Katja Täubert/VCD

Über uns

Wir sind Ole Kamm und Lea Gröger vom VCD-Projekt »Straßen für Menschen«. Damit das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, die sich vielerorts die Straße zurückerobern, sichtbar wird, haben wir diese Online-Plattform entwickelt. Wir wollen, dass alle die Möglichkeit haben, von ihrem Engagement zu erzählen. Ihre Geschichten können andere dazu inspirieren, selbst für menschengerechte Straßen aktiv zu werden. Denn viele Menschen erobern sich die Straße bereits für ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Für eine sichtbare Bewegung von unten müssen sie sich bundesweit zusammenschließen und austauschen. Darum kümmert sich der VCD. Wir setzen uns für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität ein. Dabei steht für uns im Mittelpunkt der Mensch mit seinen Bedürfnissen und Wünschen für ein gutes Leben.

Seit 1986 kämpft der VCD für ein gerechtes und zukunftsfähiges Miteinander zwischen allen Menschen auf der Straße – egal, ob sie zu Fuß, auf dem Rad, mit Bus und Bahn oder, wenn es sein muss, dem Auto unterwegs sind. Dafür arbeiten wir vor Ort mit zwölf Landesverbänden und rund 140 Ortsgruppen, bundes- und europaweit vernetzt. Rund 55.000 Mitglieder, Spenderinnen und Aktivisten unterstützen unsere Arbeit für eine zukunftsfähige Mobilität.

Mehr Informationen zur Arbeit des VCD unter: www.vcd.org

Kontakt

Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)
Bundesgeschäftsstelle
Wallstraße 58
10179 Berlin
Fon 030 / 28 03 51–0
Fax 030 / 28 03 51–10
mail@vcd.org

Persönlich erreichen Sie uns:
Mo. – Do. von 9 bis 17 Uhr
Fr. zwischen 9 und 13 Uhr