Selbstgemachte Parkplätzchen an der 12qmKULTUR Veranstaltung in Celle, VCD/ Kyra Hertel

12qmKULTUR in Celle am 07. August 2021

Aktivieren
Fußverkehr
Radverkehr

Kultur statt PKW in der Altstadt

Im zweiten Jahr in Folge zeigte die VCD Kreisgruppe Celle am 7. August 2021 mit der angemeldeten Aktion „12qmKULTUR“, wie wir 12 Quadratmeter öffentlichen Raum auch nutzen können. Im zweiten Jahr in Folge zeigte die VCD Kreisgruppe Celle am 7. August 2021 mit der Aktion „12qmKULTUR“, wie 12 Quadratmeter öffentlicher Raum für Kultur statt zum Abstellen ungenutzter Kraftfahrzeuge verwendet werden können.

Spass und Kultur statt PKWs, Sarah Eschenmoser

Ungenutzte Fahrzeuge behindern an vielen Stellen der Stadt den Verkehrsfluss oder erhöhen gar das Risiko aktiver Verkehrsteilnehmer*innen zu verunfallen. Im Herzen der Altstadt mindern wenige dicht gedrängt parkende PKW sowie deren Zu- und Abfluss wesentlich die Aufenthaltsqualität an einem der schönsten Plätze in Celle, dem Großen Plan.

Von 10 bis 14.00 Uhr hat die Celler VCD Kreisgruppe drei öffentliche Parkplätze auf dem Großen Plan besetzt und gezeigt, dass diese Fläche auch für kulturelle Angebote genutzt werden kann.
Aktive und Passanten konnten Federball und Handball spielen, Musikinstrumente nutzen, Tanzen, Jonglieren, Lastenräder Probe fahren, Boule spielen, und Seifenblasen tanzen lassen. Daneben wurden Passant*innen, begleitet von Musik, über die Themen Flächengerechtigkeit und nachhaltige Mobilität informiert.

Bürger*innenbefragung als Grundlage zur Diskussion , Sarah Eschenmoser

Gemeinsam mit Anwohner*innen, Besucher*innen und Aktivist*innen haben wir Ideen und Wünsche entwickelt, wie man diese Fläche in der Altstadt alternativ nutzen könnte. Unter den Gästen der Cafés auf dem Platz ist man sich einig: Die Auspuffgase und der Motorenlärm der zahlreichen vorbeifahrenden Kraftfahrzeuge stören den Blick auf die historischen Fachwerkhäuser und tragen nichts zur Aufenthaltsqualität bei. Besonders angenehm wurde das fast schon mediterrane Flair mit coronabedingt größeren Gastronomieflächen und mehr Leben auf dem Platz gewertet. Zugleich wurde moniert, dass diese Flächen einseitig zu Lasten von Fußgehenden und Radfahrenden gewonnen wurden. Das Konfliktpotential ließe sich deutlich senken, würden sich Celler*innen dafür entscheiden die Autos zu verlagern, eine definierte Radroute sicher zu führen und den verbleibenden Bereich exklusiv Fußgehenden zuzusprechen.

Durch 12qmKULTUR wurde der Straßenraum für einen Nachmittag wieder zu dem, was er einmal war. Ein Ort der Kommunikation und öffentlichen Lebens, wo Menschen zusammenkommen und untereinander Ideen austauschen können.

Fortsetzung folgt auf der „3. Celler Kidical Mass“ am 18.9. oder jederzeit auf VCD Vereinstreffen oder der Celler „Criticial Mass“ (jeden letzten Freitag im Monat, Treffpunkt Altes Rathaus, 18.00 Uhr).

Jetzt teilen!

Super, das freut uns!

Wenn es dir jetzt selbst in den Fingern kribbelt, bestell dir unsere kostenlose Toolbox und starte eine eigene Aktion: „Toolbox bestellen

Und hast du noch Fragen oder willst uns sagen, wie begeistert du von der Rückeroberung der Straße bist, schreib uns einfach an strassezurueckerobern@vcd.org!

Vielen Dank für dein Feedback!

Was genau fehlt dir denn oder hat dich gestört? Schreib uns an strassezurueckerobern@vcd.org!

Oder bestelle unsere Toolbox und zeig uns mit deiner eigenen Aktion, wie du die Straße zurückeroberst: „Toolbox bestellen