Die gesammelten Ideen für die Neugestaltung des Königwaldplatzes, Anna Hundsdörfer

12qmKULTUR in Dresden vom 16. - 22. September 2021

Wir öffnen Plätze für Menschen

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. – 22.09.2021 fand 12qmKULTUR mit erstmals auch in Dresden statt.

Auch die kleinsten Anwohner*innen melden sich zu Wort, VCD/ Lisa Kreft

Die ‚AG nachhaltig mobil im Dresdner Norden‘ erörterte unter dem Motto „Gesundheit und nachhaltige Mobilität“ eine Woche lang täglich zusammen mit Anwohnenden, Interessierten und Fachleuten Möglichkeiten einer Umgestaltung des Königswaldplatzes in Dresden Klotzsche. Mit einer Installation war 12qmKULTUR Teil der Aktionswoche.Ziel war es, Bewohnerinnen und Bewohnern aus Klotzsche einen verkehrsberuhigten Ort der Begegnung anzubieten und gemeinsam zu überlegen, welches Potential sich für die Mobilität der Anwohner*innen bieten könnte. Der Königswaldplatz ist ein zentraler Platz im Klotzscher Villenviertel in Dresden. Aufgrund der großflächig asphaltierten Fläche lädt er aktuell nicht zum Verweilen ein.

Im Rahmen der Mobilitätswoche gab es ein buntes Programm. Eine Eröffnung durch Bürgermeisterin Eva Jähnigen und dem Blick in die Vergangenheit durch historische Bilder machte den Auftakt. Es folgten fachliche Zukunftsvisionen durch eine persönliche Vorstellung des Projekts „Zukunft Dresden“ der Stadt. Die tägliche Ausstellung mit Infotafeln zum Thema Verkehr heute und in Zukunft wurde ergänzt durch Filmclips auf einem Monitor. Es gab in der Woche zahlreiche musikalische Einlagen und es wurde auch getanzt! Konkrete Ideen für das Quartier wurden mithilfe eines Jane‘s Walk zur Vermeidung von Schleichverkehr durch das Wohngebiet und sichere Querungsmöglichkeiten des Schulwegs vorgestellt. Anwohner*innen, Gewerbetreibende, Vereine, Initiativen, Schulen, Kinder und Jugendliche und die Stadtteilrunde in Klotzsche sollen zukünftig gemeinsam den Platz nutzen und gestalten. Mit Informationstafeln wurden Ideen und Vorschläge für die Umgestaltung vorgestellt und diskutiert. Eine Ausstellung zum Thema gab Anwohner*innen und Durchreisenden die Möglichkeit, sich über die Ideen zu informieren und die Hintergründe zu vertiefen. Temporäre Bäume belebten den Ort und erinnerten an die historisch vorhandenen Bäume.

Diskussionen über die Neugestaltung des Königwaldplatzes in Dresden, Anna Hundsdörfer

Das Wichtigste war aber: die Ideenentwicklung für den Asphaltplatz und eine Verkehrsberuhigung des Wohngebiets. Trotz laufenden Wahlkampfs wurden, unterstützt vom Netzwerk Dresden Nord, Parteigrenzen überwunden und es wurde inhaltlich diskutiert. Neue Ideen für den Ort entstanden und wurden am letzten Tag dem Baubürgermeister Stephan Kühn übergeben, der versprach sich für die Umgestaltung des Platzes einzusetzen.

Jetzt teilen!

Super, das freut uns!

Wenn es dir jetzt selbst in den Fingern kribbelt, bestell dir unsere kostenlose Toolbox und starte eine eigene Aktion: „Toolbox bestellen

Und hast du noch Fragen oder willst uns sagen, wie begeistert du von der Rückeroberung der Straße bist, schreib uns einfach an strassezurueckerobern@vcd.org!

Vielen Dank für dein Feedback!

Was genau fehlt dir denn oder hat dich gestört? Schreib uns an strassezurueckerobern@vcd.org!

Oder bestelle unsere Toolbox und zeig uns mit deiner eigenen Aktion, wie du die Straße zurückeroberst: „Toolbox bestellen